Die Praxis  

Die Ärzte 

Wir sind als behandelnde Zahnärzte für Sie da:

  • Zahnarzt Karsten Masuch, Praxisinhaber und Verantwortlicher
  • Zahnarzt Christos Tzimas, angestellter Zahnarzt und Stellvertreter

 

Wer wir sind:

Ich selbst wurde 1968 in Marl, Kreis Recklinghausen, geboren, bin also ein Kind des Ruhrgebiets. In Marl verbrachte ich auch meine Kindheit und verließ es wieder 1988 nach Erhalt des Abiturs. Als Zeitsoldat und Sanitätsoffizieranwärter startete ich nun meine berufliche Laufbahn in Hildesheim. Diverse Lehrgänge und Truppenpraktika führten mich nach München, Hamm, Hannover, Hammelburg, wieder München und erneut Hildesheim. Das nachfolgende Studium der Zahnheilkunde absolvierte ich in Düsseldorf an der Heinrich-Heine-Universität und schloss es 1995 mit dem Erhalt des Staatsexamens ab. Es folgten die Approbation und diverse Verwendungen in Zahnarztgruppen der Bundeswehr in Rheine, Fürstenau, Wesel, Goch und zuletzt Borken. Schon während dieser Zeit arbeitete ich aushilfsweise auch in zivilen Praxen. Als Oberstabsarzt verließ ich 2005 die Streitkräfte und verbrachte meine verkürzte Assistenzzeit in einer Zahnarztpraxis in Wesel. Im Dezember 2005 schließlich waren die Umbauarbeiten abgeschlossen und ich startete diese Praxis als Neugründung und 1-Behandler-Praxis mit einer Assistenzkraft in Vollzeit und zwei Mini-Jobberinnen. Seither hat sich viel getan.

Warum ich Zahnarzt geworden bin? Nun, in meiner Jugendzeit gab es leider noch keine strukturierte Prophylaxe und wir dachten, dass die Karies vom Zucker kommen würde, statt von säurebildenden Bakterien. Also wurde mehr Wert auf den Verzicht von Süßigkeiten gelegt als auf regelmäßiges und richtiges Putzen zur Entfernung eben dieser Bakterien. Ein fataler Irrtum, der mich schon früh und oft zum Zahnarzt führte. Die Behandlung war, sagen wir: robust, und schon in der Grundschule unterhielten wir uns auch über so einschneidende Erlebnisse wie eben diese Zahnarztbesuche. Ein Schulkollege schwärmte mir dabei von seinem Zahnarzt vor, der ihm erklären würde, was er macht und vor allem warum. Und dieser Zahnarzt würde ihm auch eine Spritze vor dem Bohren geben - das war neu für mich. Also probierte ich den Zahnarzt des Klassenkameraden selber aus und ging fortan nur noch zu ihm. So nahm der Wunsch, selbst einmal Zahnarzt zu werden, schon recht früh Gestalt an. 

 

Mein geschätzter Kollege Christos Tzimas wurde 1988 in Wuppertal geboren und verbrachte seine Kindheit im damals aufstrebenden Industrie-, Wirtschafts-, Kultur- und Bildungszentrum des Bergischen Landes. Er ging dort zur Schule und träumte davon, einmal Zahnarzt oder Pilot zu werden. Nach erfolgreich bestandenem Abitur ging es dann aber erst einmal zum Militärdienst und danach schließlich zum Studium der Zahnheilkunde nach Athen. Dort schloss der Kollege Tzimas sein Studium wiederum erfolgreich ab und kam mit dem Examen in der Tasche zurück nach Deutschland.  Zuerst einmal suchte er im Wuppertaler Raum eine freie Stelle, wurde jedoch nicht fündig und der Schritt in die Selbständigkeit war inzwischen nicht mehr so leicht wie zu meiner Zeit. Andererseits war das Internet jetzt besser ausgebaut und es gab Vermittlungsagenturen, die bundesweit agierten. Durch solch eine Agentur haben wir uns schließlich im November 2014 gefunden und es war gleichzeitig der Startschuss für eine neue Praxisphase sowie der Beginn einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit. In diesen ersten Monaten der Zusammenarbeit haben wir sehr viel voneinander gelernt und ein gemeinsames Behandlungskonzept erarbeitet. Inzwischen ist der Kollege Tzimas Borkener geworden und gemeinsam haben wir das aktuelle patienten- beziehungsweise arbeitnehmerfreundliche Schichtsystem ausgearbeitet und umgesetzt.

 

Das Team

Aufgrund der Wahrung der Persönlichkeitsrechte hier nur eine numerische Auflistung unseres Funktions-/Assistenzpersonals. Sie dürfen Sie aber bei einem Besuch gerne in persona kennenlernen:

  • 3 Behandlungsassistentinnen
  • 1 Prophylaxekraft
  • 2 Rezeptionistinnen
  • 2 Auszubildende (ab August 3)

 

Die Praxis

Die Praxis besteht aus folgenden Räumlichkeiten:

  • Anmeldung mit dahinter liegendem BackOffice-Bereich
  • Wartezimmer
  • Röntgenraum
  • Patienten-WC
  • Personal-WC
  • 4 Behandlungsräume, davon 1 Prophylaxe
  • Hygieneraum nach neuestem Standard
  • Büro und Personalräume

Die Praxis befindet sich leider im 1. Obergeschoss und besitzt keinen Aufzug, so dass kein barrierefreier Zugang für Mitmenschen mit Gehbehinderung möglich ist! Zumeist findet sich aber mit Hilfe des Fahrdienstes oder Verwandten/Bekannten eine Lösung.

Im Bereich des Hendrik-de-Wynen-Parkplatzes befinden sich 2 ausgewiesene Patientenparkplätze. Ansonsten ist unbefristetes, kostenloses Parken in der Siedlung um das Borkener Kino herum möglich.

 

Liebe Patienten und Interessierte, eine Praxis ist mehr als die Summe der Seiten ihrer Homepage und meiner Erfahrung nach möchte man als Patient (womöglich Angstpatient) nicht unbedingt möglichst viele Behandlungsstühle sehen, weshalb ich an dieser Stelle lediglich den Empfang, der das Ambiente der Praxis spiegelt, zeigen möchte sowie unser Praxisschild. 

Es besteht natürlich immer die Möglichkeit, sich durch einen unverbindlichen Besuch selbst ein Bild von uns zu machen.